Aktuelles

Warum ist da eigentlich immer noch ein Loch?

Erinnert ihr euch an den Post, in dem euch einige große Neuigkeiten angekündigt wurden? 

Einige dieser versprochenen News gab es bereits für euch (zB der Einzug von Barby & Samantha II.). 

Die wichtigste Neuerung allerdings, hat nun eine richtig unschöne Wendung genommen. Im Juli haben wir einen Sanitärcontainer bestellt, damit wir euch endlich unser Übernachtungsfass anbieten können. Wie üblich bei solchen Bestellungen, haben wir einen großen Teil der Kosten (hoher vierstelliger Betrag) bei der Bestellung angezahlt. Der Container sollte dann Mitte / Ende September geliefert werden. Wir haben daher möglichst zügig die Baugrube abgefangen, aufgefüllt und gepflastert, damit zur Lieferung alles fertig ist. Im September wurde uns, auf mehrmalige Nachfrage nach dem genauen Liefertermin, mitgeteilt dass es zu Verzögerungen käme, die Lieferung aber in KW 44 erfolgen wird. Ab diesem Zeitpunkt war die Firma für uns nicht mehr erreichbar und wie ihr seht wurde bisher kein Container geliefert! Inzwischen wissen wir, dass die Firma ins Ausland verkauft wurde und es keinen Container geben wird (Stichwort Firmenbestattung)! Wir haben zwar Strafanzeige gegen den ehemaligen Firmeninhaber gestellt, aber das Geld werden wir nie wieder sehen!!! 

Wir sind ziemlich schockiert über ein solches Verhalten! 

Leider werden wir daher auch weiterhin keine Übernachtungsmöglichkeit anbieten können, einen neuen Container können wir aktuell nicht bezahlen. 

Advent im Stall

 

Nach vielen Gesprächen mit Menschen die uns nach dem Containerdilemma helfen wollen, haben wir beschlossen, am Samstag den 16.12. eine kleine „Adventsfeier“ auf dem Hof zu veranstalten. Es soll ein schönes miteinander auf dem Hof geben, natürlich freuen sich auch die Vierbeiner über euren Blick in den Stall!

Aufwärmen könnt ihr euch an der Feuertonne, gegen Spende wird es Glühwein und Punsch, sowie Kuchen und von Hand gefilzte Alpakas aus der Wolle unserer Vierbeiner, sowie ein paar weitere handgefertigte Produkte geben. 

Den Erlös des Tages werden wir jeweils zur Hälfte für einen neuen Container verwenden und die andere Hälfte an die Kinderkrebshilfe spenden. 

Starten soll das Ganze um 14:00 Uhr!

Wer Glühwein oder Punsch spenden möchte, oder irgendetwas anderes, was wir gegen Spende anbieten können, darf sich sehr gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung 

Spendenaktion von Christopher Stortz

Wir sind total ergriffen! 
Einer unserer Herzensmenschen hat auf Grund unseres Reinfalls mit der Betrugsfirma eine Spendenaktion für uns gestartet 

https://gofund.me/50b172f1

Wir sind ziemlich sprachlos und können nur aus tiefstem Herzen DANKE sagen! 

Kennt du unseren WhatsApp-Kanal schon? 

Hier gibt es immer aktuelle Infos 
zu freien Tourplätzen, 
du erfährst immer als erstes von 
neuen Wareneingängen und 
erhältst Einblicke in unseren Alltag am Hof.

Private Hilfsaktion für die Ukraine

Kooperation der Familie (Dübbers-)Steiner aus Eberbach und Familie Tietz aus Neckarbischofsheim
Ursprünglich wollten Evas Eltern ein paar Hilfsgüter sammeln, diese nach Sinsheim liefern und die ukrainischen Fahrer auf ihrer Überfahrt unterstützen. Die Aktion wuchs innerhalb von 2 Tagen so groß, dass Evas Vater und Adrian sich entschlossen, selbst in die Ukraine zu fahren. Dank des großen Netzwerks der beiden Familien kamen so viele Hilfsgüter zusammen, dass letzten Endes 3 Busse in die Ukraine fuhren. Herzlichen Dank insbesondere auch an die freiwilligen Fahrer!

Instagram post

Inhalte von Instagram post werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Instagram post weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Am 19.04.2021 hat die Rhein-Neckar-Zeitung über uns und unseren Hof berichtet.
HIER geht's zum Online-Artikel
Vielen Dank an Berthold Jürriens und das Team der RNZ für den tollen Bericht!